Unsere Hunde

Akira Toga

Akira Toga

 

Obwohl sie schon nicht mehr unter uns weilt, muss sie als unser erster Boerboel natürlich erwähnt werden. Toga kam mit 10 Wochen aus Südafrika zu uns und war den ersten Winter ziemlich oft erkältet. Ansonsten war sie ein Wirbelwind, der schon sehr früh die Boerboel-typische Wachsamkeit gezeigt hat. Einmal erwachsen war sie ein Traumhund: zuverlässig, aufmerksam, sehr tolerant gegenüber anderen Hunden und zwar familienbezogen aber auch selbstständig. Ein sehr in sich ruhender, nervenstarker Hund, der den meisten Menschen eher offener begegnet ist. Sie konnte sehr stur sein bis zu einem gewissen Punkt aber auch, wenn sie etwas erarbeiten durfte, hoch motiviert und kooperativ. Ihr Jagdinstinkt war eher mäßig ausgebildet. Sie ist der Grund für unseren entflammten Boerboel-Enthusiasmus ;-)

Toga, die Super Nanny
Boelsplaas Frejas Joyce

Boelsplaas Frejas Joyce

 

Joyce kam zu uns als Toga 2 Jahre alt war. Sie hat uns gelehrt wie verschieden Boerboels sein können. Sie war noch viel temperamentvoller, impulsiver und Fremden und Fremdem gegenüber skeptischer als Toga. Zur eigenen Familie hingegen war sie immer absolut verschmust und loyal - und auch sehr anhänglich. Die Sturheit, die Toga gelegentlich an den Tag legte, geht ihr völlig ab. Sie möchte gefallen kann man fast sagen - für einen Molosser zumindest. Ihr Jagdinstinkt ist sehr stark ausgesprägt und hat uns einige Nerven gekostet, da er auch Fahrräder und Autos nicht ausschloss ;-) Hunden gegenüber war Joyce immer etwas schwierig. Sie ist eher "egoistisch" veranlagt und beansprucht lieber alle Ressourcen für sich allein. Sie lebt mittlerweile auch getrennt von unseren beiden anderen Hunden aus diesem Grund. Obwohl sie die älteste ist, konnte sie sich Ihnen gegenüber nie souverän durchsetzen, akzeptiert aber auch niemanden anders in Hundegestalt als Tonangeber. Auch bei Besuchern war sie durch ihre starke Skepis eine gewisse Herausforderung, was sich aber mittlerweile völlig gelegt hat. Sie hat uns viel Zeit und Energie gekostet aber uns auch unendlich viel gelehrt. Zum Beispiel was man mit viel Geduld und freundlicher Konsequenz auch mit einem von Natur aus nicht ganz einfachen Hund erreichen kann. Wir würden deswegen auch immer einen Riesenbogen machen um Hundetrainer, die damit werben, schnelle Lösungen parat zu haben. Unserer Meinung nach ist eine Verhaltensänderung, die mit dem Hund zusammen erarbeitet wird und nicht gegen ihn, immer ein Prozess, der seine Zeit braucht. Und diese Geduld zu haben, zahlt sich nachher doppelt und dreifach aus. Joyce ist heute auch ein Traumhund, der Besucher akzeptiert, teilweise sogar richtig feiert und mit dem man problemlos auch durch die Innenstadt gehen kann oder in ein Café oder einen Biergarten. Und die aber auch absolut zur Stelle ist bei möglichen Bedrohungen. Der perfekte Begleiter !

Joyce - vom kleinen Teufel zum Superhund :-)
Maklikreg Mash

Maklikreg Mash

 

Mash kam, nachdem uns unser geliebter Bullmastiff Max mit 9 1/2 Jahren verlassen hatte, Anfang 2008 zu uns. Mash ist wieder eine völlig andere Persönlichkeit als unsere vorigen Boerboels. Mash war immer ein eher ruhigerer Typ. Dennoch kann er auch, wenn er möchte, ziemlich schnell und ausdauernd sein. Sowohl im Spiel als auch beim Training. Mash ist ziemlich skeptisch fremden Reizen gegenüber und eher abwartend/vorsichtig in den meisten Situationen. Bei Menschen ist es ganz unterschiedlich. Manche bringt er vor freudiger Aufregung fast um ;-) und andere beachtet er kaum oder hält sogar bewusst Distanz. Uns gegenüber ist er sehr freundlich, verschmust und anhänglich. Bei Begegnungen mit anderen Hunden ist er meist sehr aufgeregt und neugierig und will unbedingt Kontakt aufnehmen, was uns schon so manchen Nerv gekostet hat, da das ja durchaus nicht immer geht. Hunde in der Nähe seines Territoriums duldet er eher nicht wobei er bei Hündinnen natürlich sehr viel toleranter ist als bei Rüden ;-). Ansonsten ist Mash unser absoluter Clown. Er ist eigentlich immer zum Albern und zum Scherzen aufgelegt und neckt für sein Leben gern Familienmitglieder (2- sowie 4-beinige) und auch Freunde und Gäste. Wegen seiner Art fällt es auch sehr schwer ihm wegen irgendetwas wirklich böse zu sein. Er wickelt fast jeden um den Finger ;-) Im Spiel ist er eher grobmotorisch was sich bei seinen Spielpartnern auch schonmal in blauen Flecken zeigen kann. Dass er so etwas aber nie böse meint, zeigt sein fassungsloser Gesichtsausdruck mit großen fragenden Augen wenn er merkt, dass jemand sauer wird deswegen. Er ist in jeder Hinsicht etwas Besonderes (aber leider weiß er das auch ;-)).

Typisch Mash: Ich hab einen Socken gefunden - an einem Menschen... Kann ich den gegen Leckerlies tauschen ?
Maklikreg Puma

Maklikreg Puma

 

Puma kam nach dem viel zu frühen Tod von Toga im Juli 2009 zu uns. Puma ist ein Hund, wie ich ihn bis jetzt persönlich noch nicht kennengelernt habe. Sie war praktisch schon als Welpe erwachsen, hat schon beim Züchter eigenständig die Gegend erkundet und uns quasi zwangsverpflichtet sie auszuwählen und 2 Wochen später mitzunehmen. Sie hatte schon mit 6 Wochen als wir sie kennenlernten ein Selbstbewusstsein, eine Souveränität und in ihrem Handeln eine Zielstrebigkeit, die einfach nur beeindruckt hat. Wenn sie ein Mensch wäre, würde man sie wohl als emanzipierte Karrierefrau bezeichnen müssen ;-) Eine starke Persönlichkeit. In einigen Situationen fast schon ungewöhnlich unerschrocken und robust. Nerven zeigt sie nur wenn es darum geht dass sie etwas arbeiten darf. Denn dann ist sie so hoch motiviert, dass es manchmal schwierig für sie wird sich zu konzentrieren. Ihr Wachinstinkt ist sehr gut ausgeprägt. Menschen gegenüber ist sie zwar nicht sehr skeptisch und vorsichtig aber auch auf keinen Fall ein "Everybody´s Darling". Sie ist selbstbewusst und selbstständig und sie hat ja uns. Ihre Familie, die ihr auch sehr wichtig ist. Mit uns schmust sie und scherzt sie und versucht uns intelligent auszutricksen und/oder in ihrem Sinne zu beeinflussen.

Puma als "Welpe": Und eins sag ich Euch gleich ! Glaubt ja nicht alles was in irgendwelchen Hundebüchern so steht !